Konstellationen & Begegnungen

Wer aufmerksam den Himmel beobachtet, kann neben der Sonne, Mond und den Sternen auch den Lauf der Planeten mitverfolgen. Dabei kann man feststellen, dass sich alle Planeten auf einer annähernd gleichen Bahn am Nachthimmel bewegen. Auf dieser Planetenbahn, der sogenannten Ekliptik-Ebene, bewegt sich auch unsere Erde um die Sonne. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Entfernung zur Sonne brauchen die Planeten unterschiedlich lange für einen

Umlauf. Merkur, der sonnennächste Planet, umrundet die Sonne in 88 Tagen, während Neptun, der sonnenfernste Planet, fast 165 Jahre dafür benötigt! Von der Erde aus betrachtet kommt es dabei immer wieder zu scheinbaren „Begegnungen“ zwischen zwei oder auch mehreren Planeten (oder dem Mond). Solche Konstellationen geben immer wieder ein schönes Fotomotiv ab. 


Halbmond bei Saturn

Halbmond 1 ° bei Saturn

Begegnung am 5.10.2019


Mond trifft Saturn

Mond 0,3 Grad bei Saturn

Besonders nahe Begegnung der beiden Himmelskörper am frühen Abend des 11.11.2018


Mond begegnet Mars

Mond 2,3 Grad neben Mars

Begegnung am 18.10.2018


Mondsichel - Jupiter

Mondsichel 4 Grad bei Jupiter

Die beiden Himmelskörper stehen bei Ihrer Begegnung ca. 6° über dem Horizont


Venus bei Merkur

Jupiter - Mond - Konstellation

Jupiter - Mond

Annäherung der beiden Himmelsköper auf 2,6°


Jupiter, Mond, Spica

Jupiter - Mond - Spica

Drei unterschiedliche Himmelskörper auf einer Line


Mondsichel, Mars

Mondsichel - Mars

Begegnung des vom Erdlicht erhellten Mondes mit Mars


Mars, Uranus

Mars - Uranus

Sehr enge Begegnung (47 Bogenminuten) des 4. und 7. Planeten unseres Sonnensystems


Mond, Mars, Venus

Mars, Mond, Venus

Venus, Mond

Venus & Mond

Der helle Abendstern und die zunehmende Mondsichel begegnen sich im Abstand von 5 Grad am Abendhimmel


Mars, Mond

Venus, Saturn

Saturn, Mars, Antares

Saturn, Mars, Antares, Mond

Jupiter, Mond

Saturn und Mars im Skorpion

Venus, Jupiter, Mond