M15 - Kugelsternhaufen

Sternbild: Pegasus Helligkeit: 6,2 mag Entfernung: 32.000 Lj.

Mit einem Alter von 12 Milliarden Jahren ist M15 einer der ältesten bekannten Kugelsternhaufen und somit ein echtes „Urgestein“ aus den Anfangszeiten den Universums. Er besteht aus mind. 500.000 Sterne, die hellsten davon haben eine Helligkeit von 12,6 mag. Sein Zentrum weist eine der dichtesten Sternkonzentrationen überhaupt auf.

M15 beherbergt den Planetarischen Nebel „Kuestner 648“, der im Jahre 1928 entdeckt wurde. Zudem wird in seinem Zentrum ein schwarzes Loch vermutet, wobei dies bislang noch nicht nachgewiesen werden konnte.

Aufgrund seiner scheinbaren Helligkeit von 6,2 mag ist M15 bereits im Feldstecher sichtbar. In seine Einzelsterne lässt sich der Kugelsternhaufen allerdings erst in Teleskopen ab 15cm Durchmesser auflösen.

M15 Kugelsternhaufen, Pegasus

3.12.2016, Leonding (OÖ) - Canon EOS 650D, Skywatcher 102/500 Refraktor auf EQ3-2, 2" 0.8x Photo Reducer/Flattener, 2" Baader Fringe Killer Filter, Belichtungszeit: 1h 30min ( 268 Lights x 20s), Brennweite: 400 mm, ISO 400, Bildbearbeitung: Deep Sky Stacker, Photoshop, Fitswork, Foto: Bildausschnitt