M33 - Dreiecksgalaxie

Sternbild: Dreieck (Triangulum)

Helligkeit: 5,7 mag

Entfernung: 2,8 Mio. Lj

Die Dreiecksgalaxie (oder Dreiecksnebel) ist nach der Andromedagalaxie die zweithellste Spiralgalaxie am Nachthimmel. Mit einem Durchmesser von 50.000 - 60.000 Lichtjahren ist sie außerdem das drittgrößte Objekt der Lokalen Gruppe (nach der Andromedagalaxie und unserer eigenen Milchstraße). Entdeckt wurde M33 vermutlich schon von Giovanni Batista Hodierna im Jahr 1654. Unabhängig davon verzeichnete  Charles Messier die Galaxie am 25.08.1764 in seinem Katalog. Auch Wilhelm Herschel beobachtete M33 mehrfach mit dem Teleskop, erstmals am 24.08.1783. Allerdings erkannte erst Lord Rosse im Jahr 1849 mit seinem Riesenteleskop die Spiralstruktur der Galaxie.

M33, Dreiecksgalaxie, Dreiecksnebel

15.01.2018, Leonding (OÖ) - Canon EOS 1000D(a), Skywatcher 150/750 Newton auf EQ-5, Komakorrektor, Belichtungszeit: 1h 7min 20s (101 Lights x 40s), ISO 800, Bildbearbeitung: Deep Sky Stacker, Fitswork, Photoshop


M33, Dreiecksnebel, Dreiecksgalaxie, Triangulumnebel

Dieses Bild ist das Resultat aus zwei Aufnahmeserien mit unterschiedlichen DSLR Kameras und Equipment. Die Endergebnisse aus beiden Serien wurden mit Photoshop kombiniert.

 30.10.2016, Leonding (OÖ): Canon EOS 650D,  Skywatcher 102/500 Refraktor auf EQ3-2, Belichtungszeit: 45min (45 Lights x 60s), Brennweite: 500 mm, ISO 800; 20.12.2016, Leonding (OÖ): Canon EOS 1000D(a), Skywatcher 102/500 Refraktor auf EQ3-2, 2" 0.8x Photo Reducer/ Flattener, 2" Baader Fringe Killer Filter, Belichtungszeit: 31m 30s (42 Lights x 45s), Brennweite: 400 mm, ISO 800, Bildbearbeitung: Deep Sky Stacker, Fitswork, Photoshop, Foto: Bildausschnitt